Passwort vergessen? Hier registrieren und gratis inserieren

Presse

Hier finden Sie alle Informationen zu unserem Pressematerial.
Wenn Sie weitere Informationen erhalten möchten, kontaktieren Sie uns einfach per Email an info@sozialehelfer.de.

Pressemitteilung

PDF (Download)

WÜRZBURG, 16. Januar 2012
Sozialehelfer.de - das neue Internetportal zur kostenlosen Vermittlung sozialer Dienstleistungen ist nach dreimonatiger Testphase seit 15. Januar 2012 online.

Die bundesweite Plattform bringt Einrichtungsträger und Helfer, die sich sozial engagieren möchten, zusammen. Privatpersonen und soziale Einrichtungen können nach erfolgter Registrierung kostenlos Anzeigen einstellen, in denen Arbeit aus dem sozialen Dienstleistungsfeld angeboten oder gesucht werden kann. Die Kategorien der Anzeigenseiten umfassen alle sozialen Bereiche wie zum Beispiel Betreuung von älteren Menschen oder Kindern. Jeder Besucher des Internetportals kann bundesweit Anzeigen suchen und sich Angebote bzw. Gesuche gezielt für seine Umgebung anzeigen lassen. Außerdem besteht die Möglichkeit, jede Anzeige als ehrenamtliche Tätigkeit zu schalten, sodass Träger auch freiwillige Helfer finden können. Desweiteren können alle registrierten Benutzer miteinander Kontakt aufnehmen: Wenn jemand beispielsweise eine wöchentliche Einkaufshilfe sucht, ist dies auch für Privatpersonen ohne eine vermittelnde Einrichtung dazwischen möglich.

Gründer Thilo Muth hatte zum Abschluss seines Informatik-Studiums die Idee, eine Plattform zu schaffen, welche den gravierenden Mangel an Helfern im sozialen Dienstleistungssektor in Deutschland berücksichtigt. „Als ehemaliger Zivildienstleistender verstehe ich die Problematik der sozialen Träger, die mit einem sehr geringen Budget auskommen müssen und immer mehr Schwierigkeiten haben, die anspruchsvollen Stellen im sozialen Dienstleistungssektor mit geeigneten Kräften zu besetzen“, erklärt der 30-jährige Leiter des Portals. Ein weiteres aktuelles Problem stellt die Tatsache dar, dass mit der im März 2011 von der Bundesregierung beschlossenen Aussetzung der Wehrpflicht den sozialen Trägern jährlich ca. 100.000 Zivildienstleistende fehlen.

Das Internetportal möchte hier den sozialen Einrichtungen die Möglichkeit bieten, für diese unbesetzten Stellen schnell und unkompliziert ehrenamtliche Helfer, Freiwillige für den neu geschaffenen Bundesfreiwilligendienst und qualifizierte Fach-/ bzw. Aushilfskräfte zu finden.

Es sei besonders die Idee des Projekts, das soziale Engagement in Deutschland zu fördern, indem es Privatpersonen, die beispielsweise gerne in der Nachbarschaft helfen möchten, eine einfache und sichere Kommunikationsplattform bietet. Das Portal versteht sich somit als soziales Netzwerk im sozialen Dienstleistungsbereich.

Infos zum Unternehmen:

Das Unternehmen WSS Web & Service Solutions UG (haftungsbeschränkt) betreibt das soziale Dienstleistungsportal Sozialehelfer.de.
Sinn und Zweck der Plattform ist es, soziale Träger und engagierte Helfer miteinander in Kontakt zu bringen.



Facebook Twitter